zum Menü Startseite

Kapelle im Kaiserhaus

-Die jüngste Bernauer Kapelle steht im Kaiserhaus, gestiftet von Familien aus dem Ortsteil, und am 14. Mai 1953 zu Ehren der heiligen Familie geweiht. Alle Stifter sind in einer Urkunde namentlich festgehalten, im Kirchenraum hängt eine inzwischen sehr verblasste Kapellenurkunde. Das Altarbild im Holzkirchlein stellt auf Platingoldgrund gemalt, die heilige Familie als Beschützerin des Bernauer Tales im Jahresumlauf dar. Das Bild ist ein Geschenk des Kunstmalers Georg Best, der mit seiner Frau oft in Bernau weilte. Aus der Beuroner Kunstschule stammen die beiden holz geschnitzten Figuren rechts und links des Altars, die Gottesmutter und der heilige Zyriak. Geweiht wurde die Kapelle vom Geistlichen Rat und Ehrendekan aus Gurtweil, Leo Behringer, geboren im hinteren Kaiserhaus, der als Gönner der Kapelle aus seinem Privatbesitz in der Kapelle geweihte kirchliche Gegenstände stiftete.
Die Kapelle am Kaiserberg hatte als erste ein elektrisches Geläut.
Neue Corona- Vorschriften für Gottesdienste
Gottesdienstzeiten in Bernau
Samstag: 19.00 Uhr
Sonntag: 10.00 Uhr
Freitag: 18 Uhr Eucharistische Anbetung
Während der Winterzeit finden keine Werktagesgottesdienste in der Kriche statt.
Aktuelle Meldung!
Es finden wieder regelmässig Gottesdienste statt!
Beachten Sie hierzu bitte die einzuhaltenden Regeln.
> Regeln für Gottesdienste während der Corona-Pandemie. (PDF, 84 KB)
Stellenausschreibung Chorleitung u. Orgelmusik
weitere Infos unter: Bernau/aktuell