zum Menü Startseite

02.05.21
Danke liebe Ursel - Willkommen liebe Iris!

Danke liebe Ursel - Willkkommen lieber Iris!
Frau Ursel Wäschle-Weiger, langjährige Organistin und Leiterin des Kirchenchors Bernau übergab am vergangenen Sonntag im Gottesdienst den Taktstock an ihre Nachfolgerin Frau Iris Tjoonk.
Mit dem Bibelvers: "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben" - verglich Pater Roman in seinen Dankesworten die Tätigkeit von Frau Wäschle-Weiger. Das Engagement von Ursel Weiger trägt in Bernau viele musikalische Früchte und wird auch weiterhin von einer guten Ernte sein.

Stellvertretend für die Kirchengemeinde sprach die Pfarrgemeinderats-Vorsitzende, Frau Elvira Köpfer, sowie die erste Vorsitzende des Kirchenchors Bernau, Frau Irmgard Baur. Beide dankten Frau Wäschle-Weiger für mehr als 30 Jahre Kirchenchorleitung und Organistin sowie für die Mitgestaltung unzähliger Kirchenfeste und heiliger Messen. Das zusammengestellte Repertoire sei stets bestens ausgewählt worden und so erinnere man sich gerne an die zu Weihnachten und Ostern einstudierten Werke von Händel, Bach, Schubert und anderen großen Komponisten.

Anerkennung gab es bei der gesanglichen Begleitung der Begegnungsgottesdienste, wie auch bei der Einbringung unzähliger Frühschichten, den Taizee-Andachten auf dem Feldberg sowie den traditionellen Jahresabschluss-Konzerten mit dem Barock-Ensemble Bernau. Frau Wäschle-Weiger war im Jahr 1997 Gründungsmitglied der Kirchenband und auch im Familiengottesdienstvorbereitungskreis viele Jahre aktiv. Auf ihre Initiative hin gab es bei zahleichen Feierlichkeiten musikalische Umrahmungen durch Eltern- bzw. Projektchöre sowie unterschiedliche Schola-Gruppen des Kirchenchors.

Neben all dem Musikalischen, war Frau Wäschle-Weiger 10 Jahre Mitglied im Pfarrgemeinderat und dort als Dekanatsvertreterin tätig. Bei der 1. Pastoralkonzeption der SE Todtmoos-Bernau 2015 hat sie maßgeblich mitgewirkt. Auch im Gemeindeteam war sie von 2015 -2020 als Sprecherin engagiert.

Das ehrenamtliche Engagement von Frau Wäschle-Weiger in den vergangenen Jahrzehnten war immens und von unschätzbarem Wert für die Pfarrgemeinde. Mit großem Dank für all die geleistete Arbeit überreichten Frau Köpfer, Frau Baur sowie Pater Roman Blumen und Präsente und wünschten Frau Wäschle-Weiger einen wohlverdienten Ruhestand. Die Kirchenbesucher untermalten die Dankesworte mit herzlichem Applaus für die scheidende Kirchenchorleiterin.

Mit einem "Herzlich Willkommen" und einem Blumengebinde wurde Frau Iris Tjoonk in den Reihen der Pfarrgemeinde und des Kirchenchors aufgenommen. Frau Wäschle-Weiger übergab offiziell den Taktstock an die neue Kirchenchorleiterin und nahm dies zum Anlass, Ihre Dankesworte an die Anwesenden zu richten. Sie wünschte Frau Tjoonk einen guten Start und eine schöne Zeit als Dirigentin des Kirchenchors Bernau sowie als Organistin in der Pfarrkirche St. Johann. Der Gottesdienst wurde musikalisch von der Schola Gruppe des Bernauer Kirchenchors umrahmt.
- - - - - - - - - - - - -
 

Marienmonat Mai 2021

Informationen zu Maiandachten finden Sie im aktuellen Pfarrblatt
Maiandacht
 

Stellenausschreibung Leitung Kindergarten St. Franziskus in Bernau

Leitung Kindergarten St.Franziskus in Bernau (befristet)
 

17.04.21
Unterschriftenaktion zu Gunsten "Erhaltung Pfarrscheune Todtmoos"

Pfarrscheune

  • Haben Sie Ideen / Vorschläge hinsichtlich einer Teilnutzung des Gebäudes?
  • Welche Möglichkeiten sind nach der Sanierung für „soziale und kirchliche Zwecke vor Ort“ denkbar?
  • Wir sind offen und dankbar für jede Idee!

Hauptargumente für den Erhalt/die Sanierung des Gebäudes:

  • Die Bausubstanz ist, auch nach Einschätzung von Fachleuten erhaltenswert.
  • Die Pfarrscheune und das Klostergebäude bilden ein historisches Ensemble und sind ein markanter Bestandteil des Todtmooser Ortsbilds.
  • Ein Abriss der Pfarrscheune mit anschließender Ersatzbebauung durch vier Flachdach-Garagen würde sich baulich sehr unschön ins Ortsbild einfügen.
  • Gleichzeitig sind wir der Ansicht, dass die für den Abriss anfallenden Kosten nachhaltiger in eine Sanierung investiert wären, da durch unser angestrebtes Nutzungskonzept sowie energetische Maßnahmen bei der Instandsetzung, die zukünftige Deckung der Unterhaltskosten realisierbar ist.
  • Ebenso könnte mit einem Anschluss des Gebäudes an die Fernwärme/Hackschnitzelheizung ein nachhaltiger Beitrag zur CO² Neutralität geleistet werden.

Da wir seit 2015 gemeinsam als Seelsorgeeinheit handeln bitten wir ALLE um Unterstützung unseres Vorhabens.
Für weitere Informationen zum Thema stehen Ihnen die Mitglieder des Pfarrgemeinderats gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Vorschläge!

Ihr Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Todtmoos - Bernau
 

Ostern 2021

Unter Einhaltung der Hygienevorschriften durfen die Gottesdienstbesucher in der Pfarrkirche St. Johann das diesjährige Osterfest feiern.
Ostern Bernau
 

28.03.2021
Palmsonntag

Am Palmsonntag feierten viele Gottesdienstbesucher gemeinsam mit Pater Lukas die heilige Messe. Die mitgebrachten Palmen und Palmsträusse wurden hierbei in der Kirche, nicht wie sonst üblich vor der Kirche bzw. im Kurpark, gesegnet. An Stelle der Predigt las Pater Lukas gemeinsam mit 2 Lektoren die Leidensgeschichte (nach Markus). Alle Anwesenden waren dankbar dieses Jahr, anders als im vergangenen Jahr, gemeinsam in der Kirche feiern zu dürfen. Nach dem Gottesdienst konnten, von den Ministranten in Heimarbeit gebastelte, Palmgestecke gegen eine Spende mit nach Hause genommen werden.
Palmsonntag 2021 in Bernau 1 Palmsonntag 2021 in Bernau 2
 

05.03.2021
Andacht zum Weltgebetstag der Frauen

Am Frauenweltgebetstag hat das bewährte Bernauer-Team um Karin Franz, Heidrun Spitz, Dorothee Koch-Mechsner und Petra Quermann-Weber, Frauen aller Konfessionen, mit dem von Frauen aus Vanuatu erstellten Gebetsheft, zum gemeinsamen Gebet in die Bernauer Pfarrkirche eingeladen.

Thema der diesjährigen Andacht: "Worauf bauen wir"?
Vanuatu ist ein Südseeparadies und liegt mit seinen 83 Inseln zwischen Australien und Neuseeland. Es ist jedoch auch weltweit das Land, das am stärksten durch Naturgewalten und die Folgen des Klimawandels gefährdet ist. Die Frauen aus Vanuatu fragen sich daher: Worauf bauen wir? Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät?
Sie laden auch uns ein, unser Tun zu hinterfragen und uns zu vergewissern, ob das Haus unseres Lebens auf sicherem Grund steht oder nur auf Sand gebaut ist.
Sie sagen: Eine Frau, die ganz auf Gott vertraut, mit Zuversicht ihr Leben gestaltet, wird standhaft bleiben, konsequent und furchtlos ihren Weg gehen.

Auch dieses Jahr kamen wieder über 20 Frauen aus Bernau und Todtmoos um mit Pater Roman, sowie Millionen Frauen weltweit, gemeinsam den Lobgesang auf Gottes wunderbare Schöpfung anzustimmen und um Frieden zu beten.

"Wir sähen Vielfalt" - mit diesem Slogan wurden Samentütchen verteilt, die daraus wachsenden Blumen mahnen/erinnern den Sommer über zur Solidarität mit den Frauen in Vanuatu und bieten gleichzeitig ein Paradies für Bienen und andere bedrohte Insekten.
- - - -
 

17.02.21
Aschermittwoch

Laß deine Sackgassen münden in das Kreuz Jesu. Laß dich bezeichnen durch die Asche deines Scheiterns und dem Kreuz als Zeichen des Heils!Pater Lukas feiert den Beginn der Fastenzeit gemeinsam mit vielen Gläubigen im Abendgottesdienst. In seiner Predigt erinnerte er alle nicht immer nur zu fordern, sondern zu geben, an der Ablegung von Schwächen und Lastern zu arbeiten, Sünden und Vergehen zu bereuen und umzukehren.
Zur traditionellen Segnung der Kirchenbesucher ging der Pater (corona-konform) durch die Reihen und streute jedem ein Aschekreuz auf den Kopf.
 

05.02.21
Erinnerung zur Verschärfung/Erweiterung der Corona-Regeln

siehe: SE aktuell
 

02.02.21
Gottesdienst zum Fest "Darstellung des Herrn"

2021 Maria LichtmessIm Lukas Evangelium heißt es, dass Maria und Josef mit ihrem Sohn Jesus in den Tempel kamen, um ihn nach dem Gesetz Moses dem Herrn zu weihen. Maria übergab hierbei, 40 Tage nach der Geburt Jesus, dem Priester 2 Tauben als Reinigungsopfer. Dabei begegnen ihnen der greise Simeon und die gläubige Hanna und erkannten dass "Jesus der Erlöser und das Licht der Welt ist." Im Volksmund ist dieser Tag deshalb auch als Maria Lichtmess bekannt. Im Gottesdienst wurden nach altem Brauch auch alle Kerzen, die in der Kirche das Jahr über benötigt werden, sowie die mitgebrachten Kerzen der zahlreich anwesenden Pfarrgemeindemitglieder gesegnet.
2021 BlasiussegenAm Ende der Hl. Messe spendete Pater Roman noch, am Vorabend des Gedenktages des Hl. Blasius, allen Kirchenbesuchern den Blasiussegen zum Schutz bei Halskrankheiten.
 

Februar 2021
Ergebnis der Sternsinger-Aktion 2021

Dreikönigs-Spenden-Aktion-2021
 
 

Gottesdienste während der Corona-Pandemie in Bernau

Theorie (Vorgaben Erzbistum Freiburg)
Es gelten die zusammengefasst 20 Punkte am Kircheneingang (siehe auch aktuelle Meldungen), sowie die nachfolgende Sitzordnung in der Kirche!
Sitzordnung Kirche Bernau während Corona-Pandemie
Praxis (Umsetzung vor Ort)
  • In der Kirche wurden die einzuhaltenden Plätze gemäß Plan gekennzeichnet und frei zu bleibende Bänke abgesperrt.
  • Die Regeln, sowie die Sitzordnung wurden entsprechend vergrössert und am Kircheneingang ausgehängt.
  • Für die Organisation der Ordnerdienste wurde eine Liste erstellt.
  • Die musikalische Umrahmung, hauptsächlich der Wochenendgottesdienste wurde und wird organisiert u. koordiniert.
Dies und einiges mehr war und ist eine Gemeinschaftsleistung der Patres, des Messners und zahlreicher ehrenamtlicher Helfer aus der Pfarrgemeinde.
Allen Beteiligten ein herzliches Vergelts Gott hierfür!
Gottesdienste während der Corona-Pandemie in Bernau
Aushänge am Kircheneingang Ordnerdienst Messfeier Dreifaltigkeitssonntag während Corona-Pandemie
Bisheriges Fazit (Rückmeldung von Gottesdienstbesuchern)
Mehrheitlich ist das Feedback, daß die Gottesdienste aktuell als "anderst" (distanzierter, unpersönlicher) empfunden werden. Gleichzeitig ist man jedoch dankbar, sich wieder zu gemeinsamen Messfeiern, wenn auch unter Einhaltung von Regeln, treffen zu können.
Dies, das disziplinierte Verhalten der Gläubigen und die breite Übereinstimmung, gemeinsam das Beste aus der für alle schwierigen Situation zu machen, spiegelt die Gemeinschaft im Ort wieder. Gleichzeitig ist es Annerkennung und Motivation für alle an der Umsetzung der Messfeiern Beteiligten!
 
Das Erzbistum Freiburg weitet sein Angebot an Online Gottesdiensten aus. Das tagesaktuelle Angebot und die Livestreams finden sie hier
Pfarrblatt 07/21
Stellenausschreibung Leitung Kindergarten St. Franziskus in Bernau
weitere Infos unter: Bernau/aktuell
Neue Corona- Vorschriften für Gottesdienste
Aktuelle Meldung!
Es finden wieder regelmässig Gottesdienste statt!
Beachten Sie hierzu bitte die einzuhaltenden Regeln.
> Regeln für Gottesdienste während der Corona-Pandemie. (PDF, 84 KB)